Aktuelles

AKTUELLE TERMINE

Der innovative Neubau des neuen Bundeszentrums schreitet voran

Gut für die Sache der Klein­gär­ten in ganz Deutschland



Der BDG als Dach­ver­band der Klein­gar­ten­ver­eine Deutsch­lands bekommt in Berlin ein neues Bundes­zen­trum. Dieses Bundes­zen­trum wird ein offenes Haus mit Veran­stal­tungs­räu­men und einer Ausstel­lung zur künftigen Entwick­lung der Klein­gär­ten im Zeichen des Klima­wan­dels sein. Nach der Fertig­stel­lung sind alle inter­es­sier­ten Klein­gar­ten­ver­eine einge­la­den, das Haus und die Ausstel­lung zu besuchen.

Es war absehbar, dass der BDG aus seinen jetzigen Räumen hinaus­muss. So oder so musste ein neuer Ort gefunden werden, der idea­ler­weise auch gleich mit neuen Möglich­kei­ten der poli­ti­schen Inter­es­sen­ver­tre­tung einher­ge­hen sollte. Das Konzept, das der BDG daraufhin entwi­ckelte, traf im Haus­halts­aus­schuss des Bundes­ta­ges auf offene Ohren und ließ sich perfekt mit dem Ziel der Bundes­re­gie­rung kombi­nie­ren, mit konkreten Projekten eine inno­va­tive Holz­bau­weise in Deutsch­land zu etablie­ren und zu fördern. Bereits jetzt ist das neue Bundes­zen­trum zu einem wichtigen Refe­renz­pro­jekt für andere künftige Gebäude aus Holz geworden, u.a. den geplanten Neubau von Teilen des Bundesfinanzministeriums.

Nach dem Richtfest am 11. November 2022 geht es für das neue Bundes­zen­trum der deutschen Klein­gar­ten­ver­eine nun in die entschei­dende Phase. Wenn alles nach Plan verläuft, findet die Eröffnung des neuen Hauses im Herbst dieses Jahres statt und 2024 wird schritt­weise auch die Ausstel­lung fertig und das Bundes­zen­trum für die Öffent­lich­keit zugäng­lich sein. Den Außen­be­reich wird die deutsche Schre­ber­ju­gend als „Grünes Klas­sen­zim­mer“ für die Koope­ra­tion z.B. mit Schulen nutzen. Insgesamt ergeben sich für das Klein­gar­ten­we­sen in Deutsch­land somit ganz neue Möglich­kei­ten der poli­ti­schen Inter­es­sen­ver­tre­tung in der Bundes­haupt­stadt. Ange­sichts von Klima­wan­del und Arten­ster­ben ist es umso wichtiger, den Beitrag der 900.000 Klein­gär­ten zum Erhalt der grünen Infra­struk­tur zu zeigen.

Thomas Stölting, BDG

Bildur­he­ber: BDG, Gelhaar

Voll­stän­di­gen Bericht hier ansehen.